Saarländer auf Impfkurs

Saarländer auf Impfkurs

Die Priorisierungsgruppe 2 der Saarländer kann sich jetzt impfen lassen. Damit sind 200.000 Menschen Impfberechtigt. Laut Zahlen des Gesundheitsministeriums im Saarland ist jeden fünften Menschen dort Teil der Priorisierungsgruppe 2. Darunter sind 70- bis 79-Jährige oder Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen. Bislang konnten knapp 17.000 Saarländer gegen Corona geimpft werden.

Auch Vorerkrankte bekommen Impfung

Eine Impfdosis können laut Ministerium jetzt auch Personen mit bestimmten Erkrankungen erhalten. Dazu zählen:
 – Personen mit Trisomie 21, mit Demenz oder geistiger Behinderung, nach einer Organtransplantation oder auch mit schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression
– Personen mit Krebserkrankung ohne gestopptes Tumorwachstum
– Personen mit schwerer chronischer Lungenerkrankung, wie COPD, Mukoviszidose, oder schwerem Diabetes mellitus
– Personen mit Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung oder chronischen Nierenerkrankung
– Personen mit Adipositas
– Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus besteht

Ramona Schittenhelm

Ramona Schittenhelm

Journalistin aus Leidenschaft und mit Begeisterung Netzwerkerin - Konzepterin
Consent Management mit Real Cookie Banner